Juli 28 2017

Seehofer ist hochgradig altersdement

KTzG. Grafik © 2017
Karl Hochheim

Jetzt muss er weg. Er blickt nicht mehr durch. Er ist alt und hat offensichtlich Alzheimer im Endstadium. Er will den seinerzeit mit Schimpf und Schande geschassten Hoffnungsträger wieder in die Politik holen. KT zu Guttenberg wurde damals weit überschätzt, er wurde als DIE große Zukunftshoffnung der Unionsparteien gehandelt. Und seine kriminelle Energie wurde weit unterschätzt. Weil er seine Doktorarbeit zu weiten Teilen abgeschrieben hatte, musste er seinen Titel abgeben und weil man dann in der seriösen und über alle Zweifel erhabenen Christlichen Partei ein Zeichen setzen musste, hart man ihn zum Rücktritt gedrängt. Und Herr Seehofer war damals bestimmt nicht dagegen, dass Dr. KT “freiwillig” ging.

Zur Erinnerung: Als der damalige Wirtschaftsminister Glos wegen Inkompetenz seinen Platz räumen musste, sprang Dr. KT selbstlos ein, wollte Arcandor pleite gehen lassen (aus heutiger Sicht nicht die schlechteste Idee) und OPEL gleich mit (aus heutiger Sicht falsch), beauftragte eine externe Kanzlei mit dem Entwurf eines Gesetzes und die (falsch, viele) Leute klatschten Beifall für so einen jungen, dynamischen, gradlinigen, hübschen, intelligenten Minister. Nach er Wahl wurde er Verteidigungsminister und entließ sofort die höchsten Mitarbeiter seines Ministeriums als Bauernopfer für die Kundusaffaire. Im Amt machte er eine perfekte Show als smarter Weltmann und eine Scheißpolitik. Unter anderem durch den übereilten Rausschmiss des Gorch-Fock Kommandanten verlor er weiter an Ansehen in der Armee.

Dann kam raus, dass seine Doktorarbeit zum Teil wörtlich, aber ohne Kennzeichnung von anderen Autoren übernommen war. Es war mit der Gradlinigkeit, der Show und dem Glanz vorbei, er versuchte abzuwiegeln, sich rauszureden und seine Haut (AMT) zu retten. am 1.3.2011 hielt er den Druck nicht mehr aus und schmiss hin. Das ist sechs Jahre her und Horst Seehofer hat offensichtlich vergessen, welch einem Show-Man und intelligentem aber hohlem Phrasendrescher sie damals aufgesessen sind. Was soll das? Reine Verzweiflung von Seehofer, weil er in der CSU keinen hochkommen lies, der geradeaus bis drei zählen kann. Seinen Finanzminister Söder fürchtet er, weil es ein gnadenloser Scharfmacher ist und will ihm wohl einen glatteren Widerpart entgegensetzen.

Für wie vergesslich hält Herr Seehofer eigentlich die Bürger? Glaubt er wirklich, dass die KT wieder “mögen” werden? Nein, selbst die Bayern wissen noch, dass KT ein Betrüger ist. Dass Seehofer vergesslich ist, wissen die Bayern aber auch, seit er mal “vergessen” hat, dass er verheiratet ist und plötzlich ein Kind mehr hatte.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Schlagwörter: , , ,
© 2017 Karl Hochheim. All rights reserved.

Veröffentlicht28. Juli 2017 von Karl Hochheim in Kategorie "Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.