August 8 2017

E-Autos = Übergangstechnologie = extrem umweltschädlich

E-Lampe. Foto©2017KarlHochheim

Der aktuelle Hype um Elektroautos, insbesondere nach dem hochgepeitschten Dieselskandal führt völlig in die falsche Richtung. Wer braucht denn ein Auto, das

  • sauteuer ist?
  • stundenlang aufgeladen werden muss?
  • nicht besonders weit fährt?
  • eine hundsmiserable CO2 Bilanz hat?
  • mit massiver und brutaler Kinderarbeit hergestellt wird?
  • mit Strom aus Kohle-, Gas- und Atomkraftwerken fährt?

Sauteuer? Der neue “billige” TESLA kostet mit halbwegs akzeptabler Leistung und Ausstattung ca. 60.000,– €, NISSAN Leaf in der Golf Klasse ab 30.000,– € etc. Letzter ist das meistverkaufte Elektroauto. VW-Up: ab 27.000.– €

Stundenlang aufladen? Tanken dauert heute 5 Minuten, Aufladen zwischen 1 und 4 Stunden. Stell’ Dir eine Autobahntankstelle in der Urlaubszeit vor….. Man kann sicherlich auch schnellladen, mit der Gefahr, dass einem die Batterie um die Ohren fliegt und nur einen Bruchteil der Zeit hält.

Nicht besonders weit fährt? Zwar soll ein TESLA S aktuell mit einer Batterieladung über 1000 km weit gefahren sein. Durchschnittsgeschwindigkeit: 40 km/h, Klimaanlage und alles mögliche AUS. Die übliche Reichweite liegt bei 250 km (Nissan Leaf) http://www.autobild.de/bilder/elektroautos-und-ihre-reichweite-ranking-5574495.html#bild28

Eine hundsmiserabel CO2 Bilanz hat? Alleine für das bei der Herstellung der Batterie eine TESLA S anfallende CO2 kann ein Benziner 8 Jahre fahren. Und das gilt nur, wenn der TESLA nicht fährt !! Ansonsten braucht er Unmengen Strom. http://www.focus.de/auto/elektroauto/e-auto-batterie-viel-mehr-co2-als-gedacht_id_7246501.html

Nur mit massiver Kinderarbeit hergestellt wird. https://www.google.de/search?rlz=1C5CHFA_enDE503DE504&q=e-auto+batterie+kinderarbeit&oq=e-auto+batterie+kinderarbeit&gs_l=psy-ab.3..0i71k1l4.0.0.0.26203.0.0.0.0.0.0.0.0..0.0….0…1..64.psy-ab..0.0.0.danjhUlBjD4
noch Fragen?

Mit Strom aus herkömmlichen Kraftwerken fährt.  Der heutige Energiebedarf kann zu gut 30% aus erneuerbaren Energien erzeugt werden. Zu mehr reicht es nicht (Ich will jetzt nicht aufzeigen, warum das so ist). Jedes zusätzliche Kilowatt kann heute nur aus herkömmlichen Kraftwerken kommen. Und der Strom für die E-Autos wird ZUSÄTZLICH gebraucht. Der Wirkungsgrad bei der Stromerzeugung ist deutlich schlechter als beim Diesel. Damit ist die CO2 Bilanz völlig indiskutabel schlecht.

Wir haben vor ca. 15 Jahren das gleiche erlebt, als die Glühbirne verteufelt und sogar verboten wurde. Plötzlich wurden überall so genannte Energiesparlampen eingesetzt. Es ist genau das gleiche, auch die Autos mit Verbrennungsmotor werden in einigen Ländern verboten.

Die Energiesparlampen waren Mist:

  • Teuer
  • mit Einschaltverzögerung
  • mit (anfangs) grausam schlechtem Licht
  • aus äußerst suspekten Rohstoffen zusammengesetzt (z.B. Quecksilber)
  • die meisten gefertigt in China und Indien, auch unter ausbeuterischen Bedingungen
  • Hier ist eine sicherlich schöngefärbte und daher mit Vorsicht zu lesende Bilanz für die so genannte Energiesparlampe. Und selbst diese fällt zwiespältig aus.  https://www.co2online.de/energie-sparen/strom-sparen/energiesparlampen-leds/energiesparlampen-giftig-teuer-langsam/ . Und hier ein eher kritischer Beitrag: https://www.gluehbirne.ist.org/co2-bilanz.php

Heute ist die olle Energiesparlampe so gut wie tot. Es gibt neue Technologien mit LED. Ob die wirklich umweltfreundlicher sind als Glühbirnen wird auch heftig diskutiert, aber zumindest sind sie heller, brauchen wirklich weniger Strom, halten länger,…

Beim Auto geht die Entwicklung sicherlich auch mit Riesenschritten weiter, da Millionen verdient werden können, aber was da heute als die Problemlösung angeboten wird, das E-Auto ist die Lachnummer schlechthin. Es werden falsche Erwartungen geweckt, Politiker und angeschlossene Medien hypen diese Technologie. Die einen werden von Lobbyisten gepimpt und in den Medien muss man nur mal schauen, wer die aufwendigsten Werbekampagnen schaltet.

In 20 Jahren werden wir alle über soviel Dummheit den Kopf schütteln. Und wir lassen und von SIRI ein vollautomatisches autonomes Mini-Taxi schicken, das mit Wasserstoff fährt. Diese Massen von Autos braucht dann ohnehin keiner mehr, der klar denken kann.

…wie die Energiesparlampe.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Schlagwörter: , , , , ,
© 2017 Karl Hochheim. All rights reserved.

Veröffentlicht8. August 2017 von Karl Hochheim in Kategorie "Industrie", "Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.